Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Allergologie, ästhetische Dermatologie
Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten,Allergologie, ästhetische Dermatologie

Behandlung mit Hyaluron-Fillern

 

Hyaluronsäure ist wichtiger Stoff des Bindegewebes. Sie hat die Eigenschaft, Wasser zu binden. Daher ist sie auch so wichtig für unsere Haut. Denn dadurch bleibt diese elastisch, geschmeidig und glatt. Leider lässt der Hyaluronsäure-Gehalt in unserer Haut im Laufe unseres Lebens nach, sodass Falten entstehen. Die gute Nachricht: Mithilfe von medizinischem Hyaluron können wir viele unterschiedliche Regionen im Gesicht sowie am Körper behandeln: Falten rund um Mund und Nase werden minimiert, schmale Lippen vergrößert, eingesunkene Narben unterspritzt und dunkle Augenringe reduziert.

 

Die Ursachen für Falten sind vielseitig. Wer sich jahrelang häufig in der Sonne aufgehalten hat, bekommt zum Beispiel meist schneller Falten, ebenso wie Menschen, die rauchen und wenig schlafen. Faltenbildung ist aber bei allen Menschen ein ganz natürlicher Prozess, da unsere Haut im Laufe des Lebens Hyaluronsäure abbaut. Diese ist wichtig, um Wasser in der Haut zu binden, die sie geschmeidig und glatt hält. Fehlt Hyaluronsäure, verliert die Haut quasi ihre Wasserdepots, die die Haut aufpolstern. Dadurch erschlafft das Bindegewebe, die Haut beginnt zu hängen und bildet Falten.

Außerdem rutscht das Fettgewebe, das dem Gesicht eine jugendliche Form gibt, bei älteren Menschen immer weiter nach unten und bildet die Nasolabialfalte, die Mundwinkelfalten und Hängebäckchen. Dadurch verliert das Gesicht an Frische, wirkt müde, traurig und missmutig durch die hängenden Mundwinkel. Viele Menschen stört, dass sie auf schlechte Laune angesprochen werden, obwohl sie bestens gelaunt sind.

Das Gleiche gilt für unsere Lippen. Auch diese verändern sich im Alter und verlieren an Volumen. Sie werden schmaler, wodurch das Gesicht häufig grimmig und streng erscheint.

Nach Verletzungen bilden sich häufig Narben. Nicht immer verheilen diese ebenmäßig. Bildet der Körper in der Wunde zu wenig neues Bindegewebe, entstehen sogenannte atrophe Narben. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie eingesunken sind. Das ist häufig bei einer Akne der Fall. Auch hier kann Hyaluron helfen, das Hautbild zu verbessern.

Meistens werden mit Hyaluronsäure-Fillern Falten im Gesicht behandelt, es können aber auch die Lippen vergrößert werden und eingesunkene Narben angehoben werden.

Bei einer Faltenbehandlung werden die Stellen genau angezeichnet, die Sie behandelt haben möchten. Dann wird die Hyaluronsäure mit einer sehr feinen Nadel so unter die Haut injiziert, dass die Falten unterspritzt oder angehoben werden. Schmerzhaft ist dieser Prozess nicht. Sie spüren lediglich ein leichtes Stechen und ein wenig Druck. Rund um die Einstichstelle können dezente Rötungen auftreten, die aber meist von selbst wieder verschwinden. Normalerweise ist Endergebnis sofort sichtbar. Es hält etwa zu sechs Monate an. Die Behandlung kann wiederholt werden.

Bei einer Lippenvergrößerung geben wir Ihren Lippen ihr natürliches Volumen zurück. Haben Sie keine Sorge, wir modellieren Ihnen keine Schlauchboot-Lippen. Ziel der Behandlung ist es, dass Sie frischer, attraktiver und dabei vollkommen natürlich aussehen.

Mithilfe von Hyaluron können wir auch dunkle Augenringe minimieren und Narben anheben.

Die Ergebnisse halten für etwa 6-9 Monate an (je nach verwendetem Produkt) und können problemlos wiederholt werden

Folgende Behandlungen mit Hyaluron-Fillern werden in der Praxis behandelt?

  • Stirnfallten
  • Nasolabialfalten (Falten um Mund und Nase)
  • Mundwinkelfalten
  • eingefallene Wangen
  • abgesunkene Augenbrauen
  • Narben
  • Lippen

 

Was sind die Vorteile einer Behandlung mit Hyaluron-Fillern?

  • schnell sichtbare und natürliche Erebnisse
  • kein operativer Eingriff: kleine oberflächliche Injektionen
  • die Behandlung wird ambulant durchgeführt, keine "Downtime"
  • kaum Nebenwirkungen, da Hyaluonsäure ein natürlicher Bestandteil des Körpers ist
  • die Behandlung kann wiederholt und mit anderen Methoden kombiniert werden

 

Risiken und Nebenwirkungen

  • kleine blaue Flecken, Rötungen und leichte Schwellungen um die Einstichstelle (verschwinden nach einigen Tagen)
  • bei unsachgemäßer Behandlung sind Assymetrien möglich

 

Was gilt es noch zu beachten?

  • einige Tage vor und nach der Behandlung keine blutverdünnenden Medikamente (z.B. Aspirin, Thomapyrin...) einnehmen
  • einige Tage nach der Behandlung auf Saunabesuche, Sport und direkte Sonneneinstrahlung verzichten

 

Kosten:

 

Die Kosten unterscheiden sich je nach Behandlungsbereich, Art und Menge des verwendeten Materials. Lassen Sie sich in einem persönlichen Beratungsgespräch einen individuellen Behandlungs- und Kostenplan erstellen.

Der Beratungstermin kostet 46,90 €, da die Ärztekammer kostenfreie Arzttermine untersagt.

 

Dr. med. Angelika Ernst-Plörer

Bahnhofstraße 12

24340 Eckernförde

Fon: +49 (0) 4351 5252

Fax: +49 (0) 4351 720282

Sprechzeiten

 

Montag

08.00 - 12.00

13.00 - 16.00

Dienstag

08.00 - 12.00 *

16.00 - 18.00

Mittwoch 08.00 - 13.00
Donnerstag

08.00 - 12.00

13.00 - 16.00

Freitag

Privatsprechstunde

und Selbstzahler

* Akut-Sprechstunde

Dienstag 08.00 - 12.00

  • Patientenannahme bis spätestens 09.00 Uhr
  • maximal 40 Patienten!
  • ausschließlich mit GÜLTIGER ÜBERWEISUNG vom Hausarzt
  • keine Routineuntersuchungen wie z.B. Hautkrebsvorsorge
  • keine Beratung zu kosmetischen Fragen

Untersuchungen außerhalb der offenen Sprechstunde ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung!


Anrufen

E-Mail

Anfahrt